CSS Codes

CSS Codes

Die Cascading Style Sheets (hintereinander geschachtelte Gestaltungsvorlagen), kurz CSS genannt, sind quasi eine deklarative Sprache für Stilvorlagen (eng. stylesheets) von strukturierten Dokumenten. Sie wird vor allem zusammen mit HTML und XML eingesetzt.

CSS braucht man bei nicht nur bei professionellen und modernen Webseiten, sondern werden auch in einfachen und kleinen Webauftritten verwendet.

Da ich mir selbst nicht alles merke, habe ich hier einige wichtige Definitionen aufgeschrieben.

Transparenz

Ein nettes stilistisches Mittel um langweilige Webseiten-Layouts aufzupeppen sind halbtransparente Boxen, Texte oder auch Grafiken.

Mit nur ein paar Codezeilen lassen sich Boxen, Texte oder Bilder halbtransparent darstellen.

Schrift und Box mit Schatten

CSS3 bietet eine Eigenschaft 'text-shadow' um bei einem Buchstaben einen Schatten zu erzeugen. Mit kurzen Definitionen können beeindruckende Effekte erzielt werden.
Weiters bietet CSS3 die Eigenschaft 'box-shadow'. Damit lassen sich ohne jede Grafik Schatten um Block-Level-Elemente werfen.

externe Links markieren

Links die die eigene Homepage verlassen sollten gekennzeichnet werden. Benutzer sollten schon vorher sehen was passiert wenn sie auf den Link klicken.

Wie du so eine benutzerfreundliche Kennzeichnung realisierst, kannst du im folgenden Code sehen:

Abgerundete Ecken in allen Browsern

Seit CSS3 gibt es das Attribut border-radius, mit dem sich abgerundete Ecken erstellen lassen. Auch moderne Browser (aktuelle Versionen) kommen damit klar. Diese runden Ecken sind aber nichts Neues. Mit browserspezifischen Codes bieten einige Browser schon seit Jahren diese Funktion an. Folgender Code zeigt die Anwendung: